Intensive Arbeit an den vereinbarten Förderzielen

Mindestens 6-9 Monate
Wer das Betula-Beschäftigungsangebot nutzt, hat sich für eine Mindestdauer von 6 bis 9 Monaten entschieden und lebt im Betula. Das Angebot ist darauf ausgerichtet, eine Stabilisierung und längerfristige Steigerung der Selbst-, Sozial und Fachkompetenz zu unterstützen.

Persönlichen Ziele vor Wirtschaftlichkeit
Im Vordergrund steht die individuelle Entwicklung der im Arbeitsprozess wichtigen Kompetenzen. Dabei sind die Einhaltung der Rahmenbedingungen, Genauigkeit, Kreativität, Ausdauer, die Fähigkeit zur Zusammenarbeit und die Sozialkompetenz wichtige Alltagsthemen. Messbare wirtschaftliche Leistungsfähigkeit kann bei der Beurteilung der Arbeitskompetenz einbezogen werden, steht jedoch nicht grundsätzlich im Zentrum des Auftrages. Neben der Arbeit in der Beschäftigungswerkstatt rundet die Teilnahme an verschiedenen Projekten das Angebot ab. Dazu gehört auch die Möglichkeit, an erlebnispädagogischen Wochen teilzunehmen.

Beschäftigungswerkstatt Ilex
Arbeitsplätze für Menschen, die im Betula wohnen

Inhalte, Dienstleistungen und Produkte aus und in der Werkstatt:

  • Kreative Auseinandersetzung mit Materialien (Farbe, Stoff, Lehm, Papier, Glas, Keramik)
  • Herstellung von Produkten aus Holz (Vogelhäuschen, Holzspielzeug…)
  • Auffrischen von Holzmöbeln für Privatkunden
  • Kleine Aus- und Umbauten
  • Arbeiten in einer Waldparzelle
  • Verpackungsarbeiten
  • DVD-/CD-Vervielfältigung

Spezielles:

  • Die Beschäftigungswerkstatt Ilex bietet einen tragfähigen Rahmen und kann auf individuelle Förderbedürfnisse eingehen.

Adresse und Mailkontakt Beschäftigungswerkstatt Ilex
Betreuerteam Beschäftigungswerkstatt

Abteilung Dienste
Beschäftigungsplätze in der Abteilung Dienste
Die Abteilung Dienste bietet Arbeitsplätze in der Küche, in der Hauswirtschaft und im Gebäudeunterhalt:

Verpflegung für das Wohnheim und andere Gäste:

• Zubereitung von Mittag- und Abendessen an Werktagen.
  Entsprechend den Zielsetzungen werden die Betreuten  fachgerecht angeleitet, angelernt und gefördert.

Hauswirtschaft für das Betula:

• Die Hauswirtschaft erledigt im Auftragsverhältnis verschiedene Reinigungsarbeiten für das Betula. Nebst der Grundreinigung der öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten des Wohnheims, gehören auch Reinigungsarbeiten in der Aussenwohngruppe, in den diversen Büros und Verwaltungsräumlichkeiten und den Heimautos zum Aufgabengebiet.
Arbeiten in der Lingerie runden das abwechslungsreiche Arbeitsangebot ab. Im Gebäudeunterhalt werden Unterhaltsarbeiten in Haus und Garten sowie kleinere Reparaturen im Betula durchgeführt.

Spezielles:

• Möglichst realitätsbezogenes Arbeitsumfeld, in dem das Üben von Selbstständigkeit, Konstanz und Ausdauer möglich ist. Dazu gehört auch das Kennenlernen der eigenen Fähigkeiten, Neigungen und Arbeitsmöglichkeiten.

Adresse und Mailkontakt Abteilung Dienste
Betreuerteam Abteilung Dienste