Integrationsprojekte stimulieren Lernentwicklungen

Verhaltensänderung

Effizientes Lebenstraining benötigt viele Impulse
Die Menschen im Betula sind mit der individuellen Förderung stark gefordert und partizipiert. Verhaltensreflexion und Verhaltensänderungen sind anspruchsvolle Prozesse, die nicht linear verlaufen. Immer wieder ist es nötig, dass sich die Klienten in neuen stimulierenden und herausfordernden Situationen wiederfinden.

Entwicklung stimulieren

Entwicklung geschieht oft sprunghaft
Es hat sich in unserer langjährigen Begleitung von Menschen mit psychosozialen Fragestellungen und kognitiven Einschränkungen gezeigt, dass mit gezielten Unterbrüchen des Alltags wertvolle, oft auch überraschende Bewegungen in der Entwicklung stattfinden. Spezielle Projekte der Integration, entlang der Fähigkeiten der Klienten, sind deshalb von grosser Bedeutung für die Erreichung der Förderziele.

Verschiedenen Impulsqualitäten

Integrationsprojekte bei Betula
Integrationsprojekte können im Betula verschiedene Gesichter und Ausrichtungen haben. Diese reichen von erlebnispädagogischen Tagen über Projekte in Zusammenarbeit mit Unternehmen bis zu kulturellen Veranstaltungen. Integration ereignet sich in unseren vielseitigen Bezugsfeldern. Auch Aufträge an unsere Beschäftigungswerkstatt oder unsere Abteilung Dienste sind äusserst wertvoll und vernetzend.

Methoden

SOAB, ein zielführender Ansatz
Der methodische Hintergrund unserer Integrationsprojekte ist immer der ganzheitlich integrierte Ansatz der Sozialraumorientierten Arbeit im Betula (SOAB)