Hoffnungsvoll zu sein bedeutet, voll und ganz in der Gegenwart zu stehen und mit der Ungewissheit der Zukunft umgehen zu können.
Patricia Deegen

 

 

Wir wünschen Ihnen besinnliche Festtage und ein hoffnungsvolles neues Jahr.

25 Jahre Betula
Logo 25 Jahre Betula

Wir feiern dieses Jahr 25 Jahre Wertschätzung, Vertrauen, Inklusion, Entwicklung, Mut, Lachen, Energie, Betula. Mehr

News

NEWS UND ALLERLEI AUS DEN BEREICHEN

Folgend berichten wir kurz und bündig aus den verschiedenen Bereichen des Betula.

Mehr

Ein gelungener Anlass!

Begegnung & Kultur mit Ziegler & Blatter

Mehr

Premiere

Vom Glück dabei zu sein

Mehr

Blog News

Betula-Blog zu den Themen Teilhabe / Partizipation / Inklusion

Jede Person wird als wichtiges Mitglied der Gemeinschaft wertgeschätzt, unabhängig von ihren Möglichkeiten und Einschränkungen.

Zum Blog

LETZTE BLOG-BEITRÄGE

Recovery Ansatz

Der Recovery Ansatz steht für die persönliche Überwindung von ... Mehr

SOAB-Projekte
Illustration «Mittendrin und dabei»

SOAB-Projekt "MITTENDRIN & DABEI". Zum Projekt

SOAB-Projekt «365 | 52 | 12 = 1». Zum Projekt

LOA: Lösungsorientierter Ansatz
Sparschäler

Frage nach der gelingenden Ausnahme

Wir arbeiten in Haltung und Methodik nach dem lösungsorientierten Ansatz. Mehr
Recovery-Ansatz
Birkenblätter

Der Recovery-Ansatz steht für die persönliche Überwindung von Widrigkeiten, die im Zusammenhang mit einschneidenden Lebenserfahrungen stehen. Mehr

Betreuungsangebote
Mann und Frau bekleidet mit Betula-T-Shirt

Wir betreuen Männer und Frauen, die sich zum Ziel gesetzt haben, Entwicklungsschritte im sozialen, psychischen sowie lebenspraktischen Bereich zu verwirklichen. Mehr

Dienstleistungen von Betreuten
Familienbrettsystem

Wir können Vieles: Schreinereiprodukte und Dienstleistungen. Unsere betreuten Menschen in der Beschäftigungswerkstatt Ilex und in der Abteilung Dienste haben Fähigkeiten, die sie gerne für Sie einsetzen. Mehr

Menschen, die das Betula prägen
Jim M.

Ich wurde am 8. Dezember 1979 in Arbon geboren. Den Kindergarten und die 1. Schulklasse habe ich in Roggwil besucht, dann bin ich in ein Heim nach Steckborn gezogen. Mehr